AirPlus gibt Akzeptanzgeschäft für Visa und MasterCard sowie den Netzbetrieb ab

Lufthansa AirPlus, Deutschlands führender Anbieter von Bezahl- und Abrechnungslösungen für Geschäftsreisen, hat sein Visa- und MasterCard-Acquiring-Portfolio an das Technologie- und Finanzdienstleistungsunternehmen Wirecard AG verkauft. In Zukunft wird sich AirPlus damit noch stärker auf das Kerngeschäft im Geschäftsreisemanagement konzentrieren. Verträge für Leistungen, die von AirPlus bisher überwiegend unter der Marke „Acceptance“ angeboten wurden, gehen sukzessive bis zum 1. Quartal 2016 auf Wirecard über.
 
Wirecard erwirbt im Rahmen der Transaktion die Leistungen zur Bereitstellung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs über Visa und MasterCard für Händler und übernimmt bestehender Kreditkartenakzeptanz-, Vermittlungs und Netzbetreiberverträge von AirPlus.
 
„Mit dem Verkauf unseres Acquiring-Portfolios konzentrieren wir uns noch stärker auf unser Kerngeschäft im Business Travel Management, wie zum Beispiel die AirPlus Corporate Card und den AirPlus Company Account“, erklärt AirPlus-Geschäftsführer Patrick W. Diemer. „Die bestehenden Verträge gehen auf Wirecard über, sodass unsere Kunden in Zukunft vom hervorragenden Service des Unternehmens profitieren“, so Diemer weiter. Wirecard-Vorstand Markus Braun ergänzt: „Mit der Übernahme des Acquiring-Geschäfts bauen wir unsere Position im Bereich Airline/Travel weiter aus“ .

Wirecard:
Tel.: +49 (0) 30-300 113 114
Email: acceptance@wirecard.de